Doubt everything. Find your own light.

Schon in der vierten Klasse dachte ich, dass ich wüsste, was ich werden wollen würde: „ Lehrerin!“. Und somit war mein Leben doch irgendwie ganz gut strukturiert.

Schule- Abitur-Studium- Referendariat- Verbeamtung…

…und dann? So wie alle um mich herum es vormachen, Heirat, Haus, Kinder. Aber irgendwie schlängelte sich mein Weg mehr, die Gradlinigkeit passte nicht mehr zu mir und ich fing an zu zweifeln, ob das, was mir vorgelebt wurde, das was ich hatte, wirklich mein Weg sei?

Vielleicht fragt ihr euch, wer steckt hinter diesem Yoga-Wachstum? Das bin ich, Hanna, ehemalig verbeamtete Lehrerin, die ihren Job kündigte und der eigenen Berufung folgt: Yoga unterrichten und coachen mit Herz, auf Augenhöhe, lösungsfokussiert und stärkend (im Fachjargon systemisch und ressourcenorientiert).

Ich habe diesen Weg, dieses Leben nie gesucht, aber gefunden und stelle jeden Tag aufs Neue fest, dass ich nie etwas anderes wollte! Ich bereue keinen Tag und frage mich, wie es dir geht? Meine Idee für heute: Blick nicht in die Vergangenheit oder nach links und rechts, um zu schauen, wie die anderen um dich herum es vielleicht machen. Finde deinen Weg, deine Idee, dein persönliches Ziel! Gib deinen Zweifeln Raum und folge ihnen neugierig und offen.